Sinn und Zweck


Die Swiss Academy of Ophthalmology ist eine nationale Stiftung, welche sich der Qualitätssicherung, Forschung und Fortbildung in der praktischen Augenheilkunde verschrieben hat. Sie wirkt sowohl unterstützend als auch primär als Initiantin von Projekten, neuen Ideen und strebt die Ergänzung der hergebrachten Ausbildungs-, Lehr- und Forschungstätigkeit mit neuen Mitteln und Impulsen an.

Die Stiftung stellt ein hohes Qualitätsniveau auf Ebene der Praxistätigkeit in der Ophthalmologie sicher und wirkt integrativ für alle innovativen Ideen und Projekte in die bestehenden Strukturen. Sie ist konfessionell, standes-, verbands- und gesundheitspolitisch neutral und sowohl von Behörden, Institutionen als auch Industrie vollständig unabhängig.

Gremien


Die augenmedizinische Versorgung in der Schweiz befindet sich auf einem hohen Niveau. Häufig könnten jedoch Erkrankungen durch gezielte Prävention, Früherkennung und mit modernen Therapie-Ansätzen einem besseren Verlauf zugeführt oder sogar verhindert werden.

Hier liegt der Fokus der Swiss Academy of Ophthalmology. Neben gezielter Forschungs- und Fortbildungsförderung ist es unser Anliegen, die augenärztliche Tätigkeit in der Praxis sowie die primären Anlaufstellen mit entsprechendem Fachwissen zu unterstützen. Wir legen daher unser Augenmerk auf die Optimierung der allgemeinen Qualitätsstandards und arbeiten aktiv an der Vermittlung von Wissen und Innovation.

 

Organigramm

für eine optimale Betreuung


Das Gesundheitswesen in der Schweiz befindet sich auf einem hohen Niveau. Doch noch immer gibt es Krankheiten, die wir nicht behandeln können; Probleme, die wir noch nicht bewältigt haben. Die Schweizer Augenärzte haben die Swiss Academy of Ophthalmology gegründet, um Forschung, Entwicklung und auch Aus- und Weiterbildung auf hohem Niveau zu unterstützen und zu gewährleisten.

 

Die Stiftung setzt sich ein für:

  • eine optimale praxisrelevante Forschung in der Augenheilkunde
  • eine effiziente Aus-, Fort- und Weiterbildung der Augenärzte
  • Innovation und Fortschritt in der Medizin zugunsten der Patienten

 

Die Stiftung organisiert:

  • ein einheitliches Berufsbild der ophthalmologischen Praxisassistentin
  • die Aus-, Fort- & Weiterbildung des Praxispersonals
  • Merkblätter, Guidelines für Praxis & Patienten
  • Programme für Praxisvertretung, Auslandeinsätze, optimierte Praxiseinrichtung und vieles mehr
  • Kongresse zur Wissensvermittlung und zum Erfahrungsaustausch

 

Die Stiftung unterstützt:

  • Projekte in medizinisch unterversorgten Gebieten
  • AugenärztInnen, welche sich in Katastrophengebieten und Entwicklungsländern einsetzen
  • Innovative Forschungsprojekte, welche zur besseren augenmedizinischen Versorgung der Bevölkerung beitragen
  • Trainingsprogramme für Augenärzte und Augenärztinnen
  • den Wissensaustausch zwischen diversen Fachkräften

Fellow of the European Academy of Optometry and Optics


Fellow of the European Academy of Optometry and Optics

Michael Bärtschi, PhD an der European Academy of Optometry and Optics EAOO in Rom. Er wurde am 17. Mai 2019 frisch gebackener Fellow der EAAO, herzliche Gratulation!!!

The 30th Annual Jack Crawford Day


The 30th Annual Jack Crawford Day - Advances That May Change Your Practice

 

Herzlichen Glückwunsch an Herrn Prof. Daniel Mojon, der die 30. Jack Crawford Lecture der University of Toronto für herausragende Beiträge zu Innovationen in der Augenchirurgie halten durfte. Er wurde für die Entwicklung vieler neuer minimal-invasiver Schieloperationsverfahren (MISS) geehrt.