Ophthalmologische Medizinische Praxis Assistenz
Projekt OMPA

 


 

Ophthalmologische Medizinische Praxis Assistent / in


 

Ophthalmologische Praxisassistenten (OMPA) sind ausgebildete Praxisassistenten, die sich für die Spezialisierung auf die Augenheilkunde entschieden haben. Die kontinuierliche Alterung der Bevölkerung mit steigendem Augenpflegebedarf deutet darauf hin, dass die Zahl der Augenärzte in der Praxis und Ausbildung weltweit sowohl in Entwicklungs- als auch in Hochlohnländern wie der Schweiz einen Mangel aufweisen wird. Obwohl die Zahl der Augenärzte in einkommensstarken Ländern steigt, wächst die Bevölkerung ab 60 Jahren mehr als doppelt so schnell wie die Zahl der Augenärzte. Daher wird die Kluft zwischen Bedarf und Angebot immer größer eine Herausforderung, der dringend begegnet werden muss.

Die Schweiz hat derzeit keine formalisierte Ausbildung für OMPA. Mit der Entwicklung eines akkreditierten, standardisierten Programms speziell für Augenassistenten und schließlich für Augentechniker wird diese Lücke geschlossen.

 


 

Das hat uns motiviert, ein Projekt zu starten, das darauf abzielt, ein Kerncurriculum der Assistenten für Augenarztpraxen zu definieren und ein kompetenzbasiertes Trainingsprogramm zu etablieren, das sich an internationalen Best Practices und nationalen Vorschriften orientiert

 

Konzept

Das Projekt umfasst die Entwicklung und Durchführung eines spezifischen Trainingsprogramms für augenärztliche Assistenten. Es sieht ein modulares System vor, das von der SAoO in Zusammenarbeit mit einem renommierten medizinischen Ausbildungsinstitut in Winterthur (Zentrum für Ausbildung in Gesundheitswesen, ZAG) und im Einklang mit den weltweit besten Praktiken (IJCAHPO "International Joint Commission on Allied Health Personnel in Ophthalmology" und ICO "International Council of Ophthalmology") definiert wurde. Die erforderlichen grundlegenden Kenntnisse und Fähigkeiten sind die folgenden Kernkompetenzen: Einführung in die Augenheilkunde, Grundkenntnisse und fortgeschrittene Kenntnisse. Die Studenten absolvieren eine theoretische Ausbildung und praktische Übungen am Ausbildungsinstitut, während sie in einer Augenarztpraxis oder -klinik beschäftigt sind.

 

TRAININGSZIEL

SAoO verpflichtet sich, qualitativ hochwertigere Aus- und Weiterbildungspraktiken anzubieten, die sich in einer qualitativ besseren Augenheilkunde für Patienten in der Schweiz widerspiegeln. Ein gut strukturiertes und standardisiertes Ausbildungsprogramm ist eine Grundvoraussetzung dafür, dass Absolventen einer akkreditierten Institution ein Niveau erreicht haben, das den von Experten auf diesem Gebiet entwickelten Standards entspricht oder diese übertrifft sodass die Absolventen in der Lage sind auf einem angemessenen Niveau an Kompetenz zu praktiziren. Obwohl nicht garantiert ist, dass jeder Absolvent ein erfolgreicher Profi wird, stellt ein akkreditiertes Ausbildungsprogramm sicher, dass der Student eine bestimmte Anzahl von Fähigkeiten und Fertigkeiten nachgewiesen hat, die sich in seiner Endnote widerspiegeln.

Weitere Informationen finden Sie im Informationsdokument oben.


 

Die Anfangsphase des projekts wurde unterstützt durch: mediconsult AG, novartis pharma schweiz ag, carl zeiss ag und bayer schweiz ag

 

 

Wer an einer Mitarbeit an diesem hochspannenden und begeisternden Projekt interessiert ist, soll sich bitte beim Sekretariat melden.